header

Corona-Schutzimpfung

Es ist genug Impfstoff verfügbar und es ist einfach, einen Termin für die Corona-Schutzimpfung zu bekommen. Inzwischen wurden mehr als 100 Millionen Impfdosen verabreicht – doch das ist noch nicht genug. Lassen Sie sich impfen, damit wir den Gemeinschaftsschutz in der Bevölkerung erreichen und gut durch den Herbst und Winter kommen. Hier finden Sie alle nötigen Informationen rund um die Impfung gegen COVID-19.

Bei über 2,3 Millionen pflegebedürftigen Menschen kümmern sich, neben Pflegekräften, überwiegend die Angehörigen zuhause – oft unter großem persönlichen Einsatz. Die Corona-Pandemie führt in vielen Fällen zu zusätzlichen Belastungen in der Pflege – zum Beispiel, wenn weggefallene Hilfsangebote nicht gleich ersetzt werden können. Zudem müssen Maßnahmen zum Infektionsschutz im täglichen Miteinander eingehalten werden, aber auch die aktuellen Corona-Regeln des jeweiligen Bundeslandes. Die Pflege einer anderen Person und die eigenen Bedürfnisse im Blick zu haben, ist nicht nur während der Pandemie eine Herausforderung.

AHA+A+L-Formel anwenden und das Miteinander pflegen

Um den Pflegealltag so sicher wie möglich zu gestalten, gilt die allgemein gültige AHA+A+L-Formel, die neben der Corona-Schutzimpfung den bislang besten Schutz vor COVID-19 darstellt: Abstand halten, Hygieneregeln beachten, im Alltag Maske tragen, Corona-Warn-App nutzen und regelmäßig lüften. Auch im Umgang mit der pflegebedürftigen Person sollten Pflegende auf Hygieneregeln achten. Soweit vertretbar und möglich halten Sie Abstand, umarmen Sie sich nicht, fassen Sie sich nicht ins Gesicht. Idealerweise tragen Sie eine medizinische Maske oder eine Maske des Standards FFP2, FFP3, KN95 oder N95. Vor allem: Lüften Sie regelmäßig – Frischluft senkt das Infektionsrisiko.

Bei aller Vorsicht sollte das Miteinander natürlich nicht zu kurz kommen: Informieren Sie die pflegebedürftige Person über die aktuelle Situation. Sprechen Sie auch über Sorgen und Ängste.

Auch regelmäßiges Testen kann einer Ansteckung mit dem Virus vorbeugen.

Testpflicht in Pflegeheimen und Kliniken

Seit dem 18. November 2021 müssen alle Personen, die Pflegeheime und Kliniken betreten, einen negativen PCR-Test- oder Schnelltest-Nachweis vorzeigen können. Diese Regelung gilt auch für Geimpfte und Genesene. Personen, die geimpft oder genesen sind, erhalten den Test kostenfrei.

Auch geimpfte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter müssen regelmäßig ein negatives Testergebnis vorweisen. Diese Tests können auch als Selbsttest durchgeführt werden.

Die Corona-Schutzimpfung – der Weg aus der Pandemie

Um die Corona-Pandemie unter Kontrolle zu bringen, sollten möglichst viele Menschen möglichst bald geimpft sein. Der größte Teil der Pflegebedürftigen, die ein hohes Risiko für einen schweren, schwersten oder tödlichen COVID-19-Verlauf haben, ist vollständig gegen COVID-19 geimpft. Bei immungeschwächten Patientinnen und Patienten, Höchstbetagten und Pflegebedürftigen kann es allerdings zu einer reduzierten oder schnell nachlassenden Immunantwort nach einer vollständigen COVID-19-Impfung kommen. Eine Auffrischungsimpfung kann in diesen Fällen sehr sinnvoll sein. Seit September 2021 soll insbesondere diesen Personengruppen 2021 eine Auffrischungsimpfung mit einem mRNA-Impfstoff angeboten werden. Die Entscheidung über die Auffrischungsimpfung hat die Gesundheitsministerinnen- und Gesundheitsministerkonferenz (GMK) am 2. August 2021 beschlossen und am 9. August 2021 präzisiert. Die Impfungen können von niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten oder von (mobilen) Teams der Impfstellen vorgenommen werden und sollten in der Regel sechs Monate nach Abschluss der ersten Impfserie erfolgen.

Grundsätzlich haben mittlerweile alle Personen ab 12 Jahren die Möglichkeit, sich impfen zu lassen. Häufig muss dafür nicht einmal mehr ein Impftermin vereinbart werden. Informieren Sie sich unter der zentralen Hotline 116 117 oder fragen Sie Ihre Ärztin oder Ihren Arzt, wo Sie eine Impfung erhalten. Wichtige Informationen zur Corona-Schutzimpfung finden Sie auch hier.

Deutschland krempelt die #Ärmelhoch: Die Impfung als Weg aus der Coronavirus-Pandemie

 

Weitere Artikel zum Basiswissen über das Impfen

https://www.zusammengegencorona.de/impfen/

­