header

Im Pflegealltag gibt es ständig Situationen, in denen so manche kleine Hilfe angebracht wäre. Es gibt viele verschiedene Apps, die dir in dieser Lage hilfreich sein können. Wir haben die unterschiedlichen Anwendungen für Smartphones durchforstet und acht Apps für Pflegende zusammengestellt. So kannst du auch unterwegs mit deinem Smartphone auf ein paar nützliche Helferchen zurückgreifen.

#1 Alltagshelfer 

„Alltagshelfer“ ist eine für den Nutzer kostenfreie App, die vorrangig für Senioren*innen entwickelt wurde. Sie soll die Anwendung verschiedener digitaler Funktionen „aus einer Hand“ ermöglichen, um somit den Einstieg in die bzw. dem Umgang mit der digitalen Welt zu erleichtern. Die App bezieht sich derzeit auf den Landkreis Miltenberg; es handelt sich somit um ein regional ausgerichtetes Angebot, dass durch weitere Versionen auf andere Landkreise oder Städte übertragbar ist.

Bislang enthält die App unter anderem Informationen zu regionalen Gesundheits- und Pflegeinstitutionen, einen Marktplatz und einen Veranstaltungskalender, sowie Berichte aus der regionalen und überregionalen Presse. Auch wichtige Notrufnummern, wie z.B. die der Giftnotrufzentrale, können aus der App heraus angewählt werden.

Wir laden Sie ein gemeinsam mit uns die App kennenzulernen und freuen uns über Ihr Feedback. Bitte verwenden Sie für die digitale Veranstaltung den nachfolgenden Link:

#2 Look to Speak

Die Look to Speak App soll Menschen mit Sprachbehinderung die Kommunikation mit ihren Mitmenschen erleichtern. 

Es handelt sich dabei um eine Anwendung, die es ihren Nutzern möglich macht, mittels Augenbewegungen, die über die Frontkamera gemessen werden, vorgeschriebene Textbausteine auszuwählen und laut abspielen zu lassen. Zur Auswahl stehen dabei keine einzelnen Buchstaben, sondern nur vollständige Phrasen. Um alles etwas individueller zu gestalten, kann man die Stimme, in der die Phrasen gesprochen werden, personalisieren. 

Die App wurde in Zusammenarbeit mit dem Sprachtherapeuten Richard Cave entwickelt und ist für Android Nutzer der Betriebssysteme ab einschließlich 9.0 kostenlos im Google Play Store erhältlich. Nach dem Installieren und Starten der App beginnt ein kurzes Einführungstutorial, in dem ihre wichtigsten Funktionen erklärt werden. Weitere Tipps befinden sich außerdem in einem Onlineguide, den man im Internet herunterladen kann. 

Look to Speak soll laut der Hersteller die assistive Technologie ergänzen, da eine mobile App genau dann zum Einsatz kommen kann, wenn andere Technologien nicht verwendet werden können (beispielsweise unterwegs oder in spontanen Notsituationen). 

 #3 I care WISSEN TO GO

Die praktische App des Georg Thieme Verlags hält dich bei deiner Pflegeausbildung auf Trab. Durch kompaktes Wissen aus den drei "I care"-Büchern kannst du für deine Ausbildung lernen, wann und wo du willst. Und da die App kostenlos ist, gibt es noch nicht einmal einen Haken.

#4 Ärzteblatt

Das Deutsche Ärzteblatt informiert umfassend über die aktuellen Neuigkeiten rund ums Thema Medizin. Auch Pflegekräfte werden hier fündig, denn in der Rubrik Pflege finden sich alle Nachrichten zum Thema. Besonders Pflegende, die sich für politische Vorgänge in der Pflege interessieren, sind mit der Ärzteblatt App gut bedient.

#5 Elsevier App

Die Elsevier Pflege App funktioniert wie eine Art mobiles Nachschlagewerk für Fachbegriffe, Definitionen, Abkürzungen, Krankheitsbilder und Pflegeplanungen. 

Du suchst nach einer Definition, die du für die Prüfungsvorbereitung brauchst? Du siehst bei der Arbeit ein Krankheitsbild, das dir nicht bekannt vorkommt? Du hörst von einem Fachbegriff, unter dem du dir nichts vorstellen kannst? Die Elsevier Pflege App gibt dir die fehlenden Antworten und erleichtert dir so deinen Schul- und Arbeitsalltag. Alle Informationen stammen aus etablierten Elsevier Büchern und stimmen inhaltlich mit in der Pflegeausbildung verwendeten Lehrbüchern und Unterrichtsmaterialien überein. Die Inhalte der App wurden von Expertenteams entwickelt und geprüft. 

Ein großer Pluspunkt besteht darin, dass sie kostenlos heruntergeladen und verwendet werden kann. So liefert dir die Elsevier App zu jedem Zeitpunkt verlässliche Informationen zu vielen pflegerischen Fragen - on- wie offline. 

#6 Wheelmap

Die Wheelmap ist eine interaktive Karte für Rollstuhlfahrer und ihre Begleiter. 

Denn diese Karte zeigt Orte nach ihrer Zugänglichkeit für Rollstuhlfahrer an. Kommen sie problemlos in dieses Café? Ist an diesem Bahnhof ein Aufzug vorhanden? Muss bei dieser Bank eine Stufe überwunden werden, um an den Geldautomaten zu kommen? Mit Hilfe von Markierungen in Ampelfarben können Rollstuhlfahrer und ihre Begleiter ganz schnell sehen, ob die Orte in ihrer Umgebung rollstuhlgerecht ausgebaut sind. Ein weiteres Plus: Du kannst selbst Orte in deiner Umgebung markieren, sodass auch andere Nutzer der App von deinem Wissen profitieren.

 

Quelle:https://www.jedermann-gruppe.de/apps-fuer-pflegende/

­